SA-MangaFun

ihr liebt Mangas?Lest sie total gerne und zeichnet sie auch? dann seid ihr hier richtig!!!
 
StartseiteStartseite  FAQFAQ  SuchenSuchen  MitgliederMitglieder  NutzergruppenNutzergruppen  AnmeldenAnmelden  Login  

Teilen | 
 

 Götterfriede/Götterkriege

Nach unten 
AutorNachricht
Mikazii
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 86
Alter : 23
Ort : WIEN^^
Anmeldedatum : 31.08.08

BeitragThema: Götterfriede/Götterkriege   Fr Aug 28, 2009 12:01 pm

Als Yakusa aus ihrem Haus tritt ist das Erste was sie sieht ein schwarzer Himmel. *Das kann nichts Gutes bedeuten...* Sie wusste nicht was vor sich ging, aber sie kannte die Zeichen der Götter. Und dieses Zeichen sah man zur Zeit ziemlich oft. Yakusa fragte sich was sich zur Zeit dort oben wohl abspielte. Am Liebsten hätte sie mit jemanden darüber geredet, doch sie wusste, dass sie das nicht durfte. Nun, sie war ja auch der einzige Mensch der davon wusste... Wahrscheinlich hätte es ihr sowieso niemand geglaubt.

***

In der Zwischenzeit in Valhalla:

"WAAS?! Sie will uns schon wieder angreifen?!" rief Saja entsetzt. "Was sollen wir denn jetzt tun?!"
Nach oben Nach unten
...
Neuling
Neuling


Anzahl der Beiträge : 2
Anmeldedatum : 27.08.09

BeitragThema: Re: Götterfriede/Götterkriege   Fr Aug 28, 2009 2:20 pm

"Wir sollten hierbleiben und Valhalla beschützen! Wir müssen sie bekämpfen!" rief Fin. Sein weißer Drache schlängelte sich geschmeidig um ihn und sah Saja an. Es sah aus als wartete er auf eine Reaktion.


Zuletzt von ... am Sa Aug 29, 2009 4:34 pm bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Mikazii
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 86
Alter : 23
Ort : WIEN^^
Anmeldedatum : 31.08.08

BeitragThema: Re: Götterfriede/Götterkriege   Sa Aug 29, 2009 2:32 pm

Saja schüttelte den Kopf. Einer der Babydrachen der gerade auf ihren Kopf gelegen und geschlafen hatte fiel durch ihr heftiges Kopfschütteln hinunter und wachte auf. Er hatte Glück, dass er rechtzeitig aufgewacht war, sonst hätte er nicht rechzeitig hochfliegen können und wäre auf dem Boden gelandet. Der Kleine quiekte entsetzt davon, dass sein Frauchen keine Anstalten gemacht hatte ihn aufzufangen, doch sie war viel zu wütend um darauf zu achten. "Wie oft soll ich das noch sagen?! KÄMPFEN IST KEINE LÖSUNG!! Warum willst du das einfach nicht verstehen?!" schrie sie wütend.

***
Menschenwelt:

"Mit wem könnte ich sprechen...?" murmelte Yakusa in Gedanken versunken. Sie ging in ihrem Lieblingswald spazieren. Eigentlich war es ein extrem gruseliger Wald in den sich niemand traute, doch genau aus diesem Grund mochte sie diesen Wald. Es war nie jemand da. Diese Stille gefiel ihr, es war der beste Ort um über etwas Wichtiges nachzudenken. Und in diesem Moment war DAS nunmal wichtig. Manchmal war es wirklich nervtötend, das nur sie davon wusste, dass es Götter gab... Aber sie durfte es schließlich niemanden erzählen... Das wurde ihr damals eingeprägt. Damals... Als sie die Götter das erste Mal gesehen hatte, dachte sie das es der Himmel gewesen wäre. Yakusa wusste noch immer nicht wie sie damals dorthin gekommen war. Es gab so viele Fragen und keine Antworten... Sie trottete, in Gedanken versunken, weiter durch den Wald und gelangte immer tiefer hinein...
Nach oben Nach unten
monkeyhupf
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 28
Ort : vienna
Anmeldedatum : 28.08.09

BeitragThema: Re: Götterfriede/Götterkriege   Do Sep 03, 2009 8:54 pm

Kopfschüttelnd kicherte Teiran über die absurde Lage von Saja. Ihr, der Göttin des Friedens drohte ein Angriff, den sie abwehren muss, und einer ihrer Unterstützer ist richtig erpicht darauf zu kämpfen. und keines von beiden will sie unterstützen, oder besser kann sie unterstützen. Wahrscheinlich wird sich diese ganze Angelegenheit auch eine ebene tiefer im Machtgefüge auswirken. Das kann hässlich werden, dachte sich der Gott, und die Göttin des Friedens kann entweder tatenlos zusehen oder sich entgegen stellen.
Wieder einmal wird Gut auf Böse prallen.


***
auf der welt


Reglos saß Dädälda auf einem glatt polierten Baumstumpf in rund fünf Meter über den Boden. Er meditierte wie er es so oft tat und hörte was die pflanzen flüsterten. Anfangs war es nur unklar zu verstehen doch jetzt spürte er es genau. Ein Zweibeiner bewegte sich im Wald. Achtlos ging dieses wesen durch den Wald, denn alles, von Moosen, bis zu Farne und sogar ein bis zwei Sträucher hatte es schon verletzt. und trotzdem ging dieses Wesen sehr langsam. Um diesen grad der Destruktion bei dieser Geschwindigkeit zu erreichen muss man entweder völlig achtlos durch den Wald geht als ob man in Gedanken wo anders ist oder in den bestreben möglichst viel schaden zufügen zu wollen durch den Wald gehen. Zweiteres erlebt er nur äußerst selten, eine sehr junge frau aus einem Dorf nahe des Waldes, ein Mensch, ging jedoch ab und zu in Gedanken versunken in den Wald. Es ist ihm eigentlich egal warum sie das tat. Er wollte sie deswegen nicht zur rede stellen und ihr verraten das die Elfen auch in diesem teil des Waldes aktiv sind. Seit mehr als hundert Jahren hat kein Mensch in diesem Teil der Erde einen Elf gesehen und das sollte sich auch nicht ändern. So erhob der Elf sich aus der Trance und sprang anmutig über einen nah gelegenen zweiten Baumstumpf ,der ca. halb so groß war wie der auf dem er sich zuvor befunden hatte, auf den Boden und schnappte sich dabei die Ausrüstung die er auf dem zweiten Baumstumpf platziert hatte. Er warf sich den Köcher um und schnallte sich den ungespannten Bogen daneben auf den Rücken dann nahm er den länglich Beutel in dem sich, in drei teile zerteilt, seine Hellebarde befand und befestigte diesen auf der anderen Seite des Köchers. Zuletzt schallte er sich einen zusätzlichen Gürtel um der zwei Dolche hielt.
So ausgerüstet lief er mit geschmeidigen Sätzen los um den Wald wieder einmal vor Eindringlingen zu schützen.
Nach oben Nach unten
Mikazii
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 86
Alter : 23
Ort : WIEN^^
Anmeldedatum : 31.08.08

BeitragThema: Re: Götterfriede/Götterkriege   Do Sep 03, 2009 11:28 pm

"Und warum lachst du schon wieder Teiran?" fragte Saja schon etwas entnervt, da anscheinend immer sie für so etwas zuständig war... Naja sie war ja schließlich die Friedensgöttin. Aber sie hatte es sich doch nicht ausgesucht...

***

Menschenwelt:

Noch immer in Gedanken versunken ging Yakusa durch den Wald. Sie wunderte sich darüber, dass es noch nicht dunkel war. Dann fragte sie sich ob es vielleicht SCHON WIEDER hell war... Letztendlich kam sie aber doch zu dem Schluss, dass das unmöglich war. Leider fiel ihr nicht auf wie weit sie schon im Wald war. Das Problem bestand darin, dass es trotz allem nicht dunkel wurde. In diesem Wald war die Zeit egal, es war immer hell. Somit hätte sie, auch wenn sie nicht in Gedanken versunken gewesen wäre, sich nicht an der Helligkeit orientieren können. Aber das war ja alles egal da sie sowieso nichts und niemanden bemerkte...
Nach oben Nach unten
monkeyhupf
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 28
Ort : vienna
Anmeldedatum : 28.08.09

BeitragThema: Re: Götterfriede/Götterkriege   Fr Sep 04, 2009 10:38 am

"Warum ich schon wieder Lache fragst du teuerst Saja", stellte Teiran begnügt fest :" Nun ich lache nicht, ich schmunzle eher und das über deine Lage. Sie ist aussichtslos, denn es wird Kämpfe geben. Das kannst selbst du nicht verhindern.
Du kannst jetzt nur eine Variable verändern. Die größe des Konflikts."

***
Welt


Nach einigen Minuten erreichte er sein Ziel. Er blieb stehen und musterte einen großen Baum. Dann legte er eine Hand auf dessen kühle Rinde und begann diese zu verändern. Nach kurzer Zeit ragten vier Sprossen aus dem Baum. So stieg Dädälda gemütlich auf den riesigen Baum. Von oben aus erblikte er die Frau, die er schon viel zu oft gesehen hatte. Er bat die Pflanzen sich um sie herrum zu verdichten und zu wachsen. Diese Taten wie geheißen. Dann formte er ihr einen Weg der unmerklich aus dem Wald herraus führt. Nur wenn sie dem Wald wirklich Schaden zufügen will, würde sie versuchen aus diesem weg auszubrechen, doch bisher hatte sie das nie getan. Trotzdem spannt Dädälda seinen Bogen. Den sicher ist sicher
Nach oben Nach unten
Mikazii
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 86
Alter : 23
Ort : WIEN^^
Anmeldedatum : 31.08.08

BeitragThema: Re: Götterfriede/Götterkriege   Fr Sep 04, 2009 3:05 pm

"Tja...Teiran, ich schätze da hast du wohl recht... Ich werde aber garantiert nicht mitkämpfen... Das schaffe ich nicht... Vielleicht lassen sie mit sich verhandeln..." sagte Saja traurig und bestürtzt. Den kleinen Drachen, der vorhin von ihrem Kopf geflogen war, nahm sie und setzte ihn zurück auf ihren Kopf. Er quiekte glücklich und vergnügt und kuschelte sich in ihre Haare.

***
Welt:

Yakusa ging einfach immer weiter gerade aus. Sie sah sich nicht um und sie wusste auch nicht wo sie hinging. Und so passierte es, dass sie gegen einen großen Baum rannte und sich den Kopf stieß. Sie wurde aus ihren Gedanken gerissen und fiel auf eine riesige Wurzel. "AU! War dieser Baum schon letztes Mal hier? Und was ist mit dieser Wurzel? Die war doch noch nie da..." murmelte sie vor sich hin als sie wieder aufstand. *Wo bin ich hier überhaupt?!* fragte sie sich und bekam einen Schock als sie sich umsah. *SHIT! Und wie komm ich hier jetzt wieder raus? Ich hab keine Ahnung wo ich bin!* dachte Yakusa ängstlich. "HILFE! Ist hier jemand?! Ich brauche HIIILFE!!!" schrie sie durch den Wald und jagte Vögel auf. Es war anscheinend niemand da und so rannte sie einfach los.
Nach oben Nach unten
mondvogel
Neuling
Neuling


Anzahl der Beiträge : 4
Anmeldedatum : 02.09.09

BeitragThema: Re: Götterfriede/Götterkriege   Fr Sep 04, 2009 3:24 pm

Kritos schaute sich um. Es war ihm viel zu friedlich. Er der sich nur im Kampf wohlfühlte, sah rund um sich nur von Frieden schwärmende Götter. Das musste sich ändern, so nahm er sein großes Dunkelschwert, bewegte es so schnell durch die Luft, dass es pfiff und dachte sich:*Ja, das ist es! Ich will es, nach so langer Zeit des Friedens, endlich wieder verwenden. Dann werde ich diesen Krieg anführen! Und ihn GEWINNEN!!!* Kritos setzte sich auf sein Bett und wartete auf die "Antwort" der Friedensgöttin. Doch hatte er nicht die Absicht ein Friedensangebot zu akzeptieren.
Nach oben Nach unten
monkeyhupf
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 28
Ort : vienna
Anmeldedatum : 28.08.09

BeitragThema: Re: Götterfriede/Götterkriege   Fr Sep 04, 2009 6:03 pm

Teiran zuckte kurz überrascht zusammen und meinte sarkastisch: "Nun Verhandeln, ja du hast da vollkommen recht".
Daraufhin erschuf der Gott unter sich eine Scheibe aus Magie, und rief seine treuen Gefährten zu sich. Denn es wurde Zeit sich wieder einmal auf der Welt zu orientieren. Sein Drache brauchte etwas länger als der Phönix, als beide um ihn herum kreisten erschuf er schnell zwei Sitzgelegenheiten für seine Freunde. Dann er schuf er um sie herum zusätzlich zu der Scheibe eine magische Kugel die einem Schutzschild ähnelt doch die primere Aufgabe hat, die drei für anderen unsichtbar zu machen. So schwebte Teiran auf der Scheibe hinab ins Chaos der Welt.

***
Welt


„Mist“, dachte Dädälda als er bemerkte das die übliche Prozedur diesmal nicht geklappt hatte. Eine kleine Kiefer hatte sich zu einem riesigen Baum hochgearbeitet und die Menschenfrau war gegen den Baum gelaufen. Sie hatte Angst und lief weiter in den Wald. Wahrscheinlich hatte sie sich erinnert, dass da vorhin kein Baum stand. Jetzt rennt sie durch den Wald, doch das musste er verhindern. In ihrer Lage würde sie jedoch die meisten natürlich erscheinenden Barrieren durchbrechen. Er braucht etwas natürlich Aussehendes, dass sie nicht durchbrechen kann. Er überlegte lange, und er kam zu dem Schluss, dass es keine Möglichkeit gab die ihm einfiel oder die er einfach so unternehmen konnte. Also musste er sich mit anderen Wächtern beraten. Dazu musste er sich in Trance versetzen und das schaffte er sicher nicht bei der ganzen Aufregung. Es gab nur noch die eine Möglichkeit die Spuren hinterließ. Aber er muss mit anderen Wächtern reden, also blieb ihm keine Wahl. Dädälda kletterte rasch von seinen Aussichtposten hinab und legte den Beutel mit seiner Hellebarde ab. Dann setzte er schnell aber nicht minder kontrolliert die zwei Stangestücke zusammen. Um die Waffe zu vollenden setzte er das Klingenblatt auf und schraubte auch dieses fest. Als die Drehmechanismen gesichert waren hob er die Waffe und schwang sie einmal probehalber. Sie war Einsatz bereit. Dann sucht er sich einen 1 Meter großen Baum aus und schlug ihm die oberen 75 cm ab. Er nütze seine Magie um den Baum zu einem breiten fast keilförmigen Baumstupf wachsen zu lassen. Dann stellte er sich auf den Baumstumpf und gab den Befehl, dass der eben umgeformte Baum sich bewegen soll. Immer schneller und schneller pflügte der Baumstumpf durch den Wald, angetrieben von Dädäldas Magie und Energie. Wenn der Elf einem Ast oder Gebüsch nicht ausweichen konnte überlies er es der Klinge das Hindernis aus dem Weg zu schaffen. Währenddessen versuchte er so gut als möglich die Erde hinter sich wieder zu bepflanzen, so dass ein mittelmäßiger Sichtschutz, der die umgegrabene Erde verdecken sollte, entstand. So beeilte er sich um das Wächterquartier zu erreichen, dass er zu Fuß in 12 stunden erreicht hätte. Mit der Baumstupfmethode hingegen dauerte es nur ein paar Stunden um zum Quartier zu gelangen. Dort konnte er außerdem auch gleich andere Elfen warnen und melden was geschehen war.
Nach oben Nach unten
Mikazii
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 86
Alter : 23
Ort : WIEN^^
Anmeldedatum : 31.08.08

BeitragThema: Re: Götterfriede/Götterkriege   Sa Sep 05, 2009 11:15 am

Saja schnappte sich ihre drei kleinen Drachen und schwebte so schnell wie möglich zu der bösen Seite hinüber um, trotz allem Sarkasmus, zu versuchen zu verhandeln. Sie hatte starke Zweifel an diesem Vorhaben und doch führte sie es durch, da sie sonst keinen Ausweg fand, der ohne einen Krieg verlaufen konnte. Die Drachen freuten sich sehr darüber, dass ihr Frauchen endlich mal wieder mit ihnen "ausflog" und doch spürten sie, das dies nichts Gutes bedeutete.
***
Welt:

*Wie lang renn ich jetzt bitte schon?! Wie weit weg kann ich denn sein, von daheim?!! Ich kann nicht mehr!* dachte sich Yakusa und rannte trotzdem weiter. Sie wusste nicht wo sie hin sollte oder was sie tun sollte um dort überhaupt hinzukommen. Doch nach längerer Zeit des Laufens, konnte sie wirklich nicht mehr und fiel vor lauter Erschöpfung um. Sie versuchte nicht einmal wieder auzustehen. So lag sie nun auf dem kalten moosigen Boden und wartete auf Hilfe, die vielleicht nie kommen würde...*Warum muss ich so ein Schwächling sein?* fragte sie sich selbst. *Los! Steh auf! Du kannst das!!!* Yakusa versuchte es nun doch und sie schaffte es immerhin einmal auf die Knie. Dann schnappte sie sich einen Ast und zog sich an diesem weiterhoch. Nun stand sie wieder da, aber standfest war dies nicht gerade. Als sie weiterging musste sie sich immer wieder an Ästen festhalten um nicht umzufallen. *Ich schaffe das...* dachte sie noch und dann fiel sie in Ohmacht. Auf dem kalten Moosboden und mit Glück nur neben einem Stein lag sie nun da und konnte nur noch träumen.
Nach oben Nach unten
Mizukii
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 94
Alter : 23
Ort : Wien XD
Anmeldedatum : 01.09.08

BeitragThema: Re: Götterfriede/Götterkriege   So Sep 06, 2009 10:39 pm

Salina, die das Gespräch der drei Götter gehört hatte, entschied sich nun, der Friedensgöttin zu folgen. Naja, sie glaubte nicht, dass sie, wenn sie alleine und ungeschützt zur bösen seite ging, da je lebend wiederkommen würde. naja, lebend schon - götter konnten immerhin nicht sterben- aber womöglich verletzt, und eine verletzte friedensgöttin machte sich einfach nicht gut.
"Hey, soll ich vielleicht mitkommen, oder so... du weißt schon wegen angriffen und so..."
fragte Salina dann schüchterner als geplant. Sie war zwar schon lange wassergöttin, aber wirklich zu gesicht bekommen hatte suie keiner mehr seit ihrer verwandlung...
Nach oben Nach unten
http://sa-mangafun.forumieren.com
Mizukii
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 94
Alter : 23
Ort : Wien XD
Anmeldedatum : 01.09.08

BeitragThema: Re: Götterfriede/Götterkriege   Mo Sep 07, 2009 12:39 am

Menschenwelt [wald]:

*da stimmt doch etwas nicht!* dachte sich Mina, als sie ein ohnmächtiges Mädchen auf dem Moosigen Waldboden liegen sah. Zu gerne hätte sie dem Menschen geholfen, doch so sehr sie es wollte, wenn sie es wollen würde, sie hätte es nicht gedurft. Außerdem war es ihr auch gleichgültig, genau wie alles andere... alles außer dem Wald. Sie spürte die Fährte eines Wächters auf, der vor kurzem hier gewesen sein musste, und machte sich auf den weg zu ihm, sie sprang dabei anmutig über Bäume. Bald hatte sie den Wächter eingeholt. Sie kannte ihn nicht, und das machte sie stutzig. Lächelnd ließ sie sich durch das Blätterdach fallen und landete genau neben ihm "hi" meinte sie "sollte ich dich vielleicht kennen?"
Nach oben Nach unten
http://sa-mangafun.forumieren.com
monkeyhupf
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 28
Ort : vienna
Anmeldedatum : 28.08.09

BeitragThema: Re: Götterfriede/Götterkriege   Mo Sep 07, 2009 12:04 pm

Elfenwald

Dädäda war ca. eine Stunde unterwegs als er bemerkte das er nicht in die richtige Richtung düste daher korrigierte er seine Richtung. Nach weiteren zwei Stunden erschöpfender Fahrt, macht er eine kurze Pause um aus einer der unzähligen Quellen Wasser zu schöpfen und neue Energie zu tanken, die er unbedingt brauchte. Dann spürte er etwas. Es kam näher doch nicht am Boden. Als er begriff was das war stand auch schon eine Elfe vor ihm. Überrascht schaute er sie an. Sie war hübsch keine frage, doch etwas störte ihn. Als er sie genauer musterte sah er ihre Hände. sie hatten anstatt von Fingernägel Klauen. Es wirkte so fehl am Platz das er sein Hirn anstrengen musste um draufzukommen was sie war. Sie war keine Valküre doch hatte sie einen gewissen Prozentsatz Valkürenblutes in ihren Adern. Dann erwiderte er in wohlgeformten Worten:“ Sei gegrüßt holde Halbelfe. Ich denke du kennst mich nicht. Ich bin noch nie jemanden wie dir begegnet. Und ich habe nicht viel Zeit zum Plaudern. Ich bin gerade auf dem Weg zum Wächterhaus wegen einer dringenden Angelegenheit. wenn du weiterreden möchtest komm doch einfach mit.“
Sofort ärgerte er sich über dieses Angebot.
Nach oben Nach unten
Mizukii
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 94
Alter : 23
Ort : Wien XD
Anmeldedatum : 01.09.08

BeitragThema: Re: Götterfriede/Götterkriege   Mo Sep 07, 2009 12:14 pm

"Okay alles klar" meinte Mina leichthin und folgte dem... Typen. "Ach ja, ich bin übrigens Mina" stellte sie sich dann vor "weißt du, dass in eurem Wald irgendeine Typin rumliegt?" fragte sie. Menschen waren ihr nicht besonders wichtig.. naja um es geneuer auszudrücken: sie mochte die Menschen einfach nciht. Der Wald machte auf sie einen gepflegten eindruck, sie fragte sich, wieviele Elfen es hier wohl ncoh gab... Ihr wald hatte auch einmal so ausgesehen, doch dann wurden die Elfen vernichtet.. und mit ihnen der Wald. Sie schüttelte diese Gedanken qab, und folgte dem Elf, nun aber schweigend.
Nach oben Nach unten
http://sa-mangafun.forumieren.com
Mikazii
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 86
Alter : 23
Ort : WIEN^^
Anmeldedatum : 31.08.08

BeitragThema: Re: Götterfriede/Götterkriege   Mo Sep 07, 2009 3:05 pm

Valhalla:
"Ja komm lieber mit... daran hab ich jetzt eben nicht gedacht... Ich hoffe sie lassen mit sich verhandeln..." sagte Saja und schwebte langsamer.
Nach oben Nach unten
Mizukii
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 94
Alter : 23
Ort : Wien XD
Anmeldedatum : 01.09.08

BeitragThema: Re: Götterfriede/Götterkriege   Mo Sep 07, 2009 6:04 pm

Salina nickte "okay" dann sah sie zu boden, naja, wobei das eigentlich nicht möglich war, naja sie sah.... zu wolken "das glaube ich eher nicht..."
Nach oben Nach unten
http://sa-mangafun.forumieren.com
monkeyhupf
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 28
Ort : vienna
Anmeldedatum : 28.08.09

BeitragThema: Re: Götterfriede/Götterkriege   Mo Sep 07, 2009 11:25 pm

bitte ab jetzt im neune unterforum weiterschreiben bei fragen an mich mikazii oder mizukii wenden
damit ist dieses theme geclosed
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Götterfriede/Götterkriege   

Nach oben Nach unten
 
Götterfriede/Götterkriege
Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
SA-MangaFun :: Rollenspiele :: Fantasy-
Gehe zu: